Fehleranalyse in Südtiroler Speisekarten

Heute möchte ich mich – aus aktuellem Anlass heraus – einem Thema widmen, das nichts mit Orchesterproben zu tun hat. Und zwar werde ich im September in Innsbruck an einer Tagung zu Terminologie und Diskurs in Gastronomie und Önologie teilnehmen, wo ich einen Vortrag zu Speisekarten in Südtirol halten werde. In dem Vortrag möchte ich herausarbeiten, wie z.B. Schlutzkrapfen, Kaiserschmarrn, Knödel, usw. in verschiedenen Speisekarten angeführt sind (z.B. mit einer Erklärung) und wie die Gerichte in andere Sprachen – allen voran Italienisch und Englisch – übersetzt werden. Außerdem möchte ich untersuchen, ob und wie auch deutsch-dialektale Ausdrücke in den Speisekarten verwendet werden.

Es geht also nicht um Fehler in den Speisekarten, es ist aber trotzdem auffällig, wie viele Fehler in den Speisekarten unterschiedlicher Restaurants, Hotels, Gasthäuser und Almhütten auftauchen. An dieser Stelle möchte ich unterstreichen, dass ich mit diesem Blogbeitrag  niemanden angreifen oder kritisieren möchte, denn Gastronomen/innen sind keine Linguisten/innen und bemühen sich sicherlich sehr um die Gestaltung ihrer Speisekarten. Vielmehr möchte ich auf Fehler aufmerksam machen und vielleicht zur Optimierung der einen oder anderen Speisekarte anregen.

Fangen wir mit kleineren Fehlern an, die auch den größten Teil ausmachen und höchstwahrscheinlich den meisten Gästen gar nicht auffallen. Dazu gehört das Vergessen von Buchstaben: z.B. engl. spinac anstatt spinach, ital. insalata di capuccio anstatt insalata di cappuccio, dt. gehobelte Bergkäse anstatt gehobelter Bergkäse, dt. Mit Nüssen und Sultinen anstatt Mit Nüssen und Sultaninen. Außerdem fällt auf, dass Akzente – vor allem im Italienischen – falsch geschrieben werden: Während im Italienischen bei Wörtern wie tiramisù, ragù oder caffè die Akzente am Ende des Wortes nach unten gehen, sind in mehreren Speisekarten die Akzente nach oben angeführt (tiramisúragúcaffé). Auch wenn die Bezeichnungen eins zu eins ins Deutsche übertragen werden, sollten die Akzente doch dieselben bleiben wie im Italienischen.

Ähnlich verhält es sich mit Ausdrücken, die aus anderen Sprachen, wie dem Französischen, übernommen werden. So findet sich in einer Speisekarte eine sehr interessante Schreibweise von Crème brûlée, und zwar Crém Brülee. Es scheint, als ob der Ausdruck verdeutscht worden ist, ohne Rücksicht auf die französische Schreibweise. Auch die französische Bezeichnung Mousse wird in einer Speisekarte ans Italienische angepasst, indem sie zu moussa mutiert.

Interessant ist außerdem die dreifache Falschschreibung des italienischen Ausdrucks focaccia. In einer Speisekarte wird focaccia im Deutschen zu Rosmarinfoccica, im Italienischen zu Focciaca al rosmarino und im Englischen zu Rosemary foccacia. Als Gast kann man sich auch mal die Frage stellen: Ist das nun dreimal dasselbe oder jedes Mal etwas anderes?

Nicht zuletzt gibt es ausgefallene – und teilweise wahrscheinlich auch Google Translator verschuldete – Übersetzungen von bestimmten Gerichten. Tirtl wird mancherorts im Italienischen mit Ravioli übersetzt, Dreierlei Knödel wird im Englischen zu Tree dumpling („Baumknödel“?), Bergkäse wird ins Englische mit mountain kase überführt. Fehler in der deutschen Bezeichnung machen sich auch in der englischen Übersetzung bemerkbar: Schweinsfilet im Bauspeckmantel (anstatt höchstwahrscheinlich Bauchspeckmantel) wird in der englischen Übersetzung der Speisekarte zu Pork fillet in construction bacon coat. 

Und das Lustigste – als Dessert und mit Dessert – zum Abschluss: In einem Restaurant gibt es als Dessert Panna cotta. Diese Bezeichnung wird im deutschen Teil der Speisekarte angeführt. Man möchte nun annehmen, dass dieser italienische Ausdruck im Italienischen einfach so stehen bleibt, aber was macht das Restaurant? Panna cotta wird im Italienischen zu Bianco mangiare – dem Gast ist die Interpretation dieses Desserts wohl selbst überlassen… 😉

Mit kulinarischen Grüßen, mm

3 Kommentare zu „Fehleranalyse in Südtiroler Speisekarten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: